Archiv 2024

Archiv 2024

  • Elterngeld: Neuregelungen für Geburten ab 1.4.2024
  • Rückabwicklung eines Verbraucherdarlehensvertrags löst keine Einkommensteuer aus
  • Finanzverwaltung lockert Sichtweise bei falschem Steuerausweis in Rechnungen an Endverbraucher
  • Mehrere Minijobs gleichzeitig: Diese Spielregeln sind einzuhalten
  • Doppelte Haushaltsführung: Zweitwohnungsteuer fällt unter den Höchstbetrag von 1.000 EUR
  • Option zum Teileinkünfteverfahren: Nur im Jahr des Antrags müssen die Voraussetzungen vorliegen
  • Ohne Zuwendungswillen gibt es keine verdeckte Gewinnausschüttung
  • Außergewöhnliche Belastungen: Welche Kosten sind bei einem behinderungsbedingten Umbau angemessen?
  • Energetische Gebäudesanierung: Wann ist die Steuerermäßigung bei Ratenzahlung zu gewähren?
  • Keine Werbungskosten: Prozesskosten zur Erlangung nachehelichen Unterhalts
  • Steuerliche Nachteile beim Berliner Testament
  • Steuertipps für Familien
  • Wachstumschancengesetz: Die Odyssee ist zu Ende
  • Vorsteuervergütungsverfahren: Anträge bis 30.9.2024 stellen
  • 1. Ausgangsfall
  • 2. Pauschale Besteuerung
  • 3. Günstigeres Fahrzeug
  • 4. Elektro- oder Hybridelektrofahrzeuge
  • 5. Einzelbewertung für Fahrten zum Betrieb
  • 6. Kostendeckelung
  • 7. Fahrtenbuch
  • 8. Zuzahlungen
  • 8.1 Einmalige Zuzahlung zu den Anschaffungskosten
  • 8.2 Laufendes Nutzungsentgelt
  • 8.3 Lohnabrechnung oder Steuererklärung
  • Aktualisierte Bescheinigungen für die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung
  • Das Zuwendungsempfängerregister ist online
  • Ordnungsmäßigkeit eines elektronischen Fahrtenbuchs
  • Tilgung eines geerbten Darlehens mittels „Wohn-Riester“ wohl zulässig
  • Wachstumschancengesetz: Wird der Bundesrat zustimmen?
  • Influencer: Keine Betriebsausgaben für bürgerliche Kleidung und Accessoires
  • Investitionsabzugsbetrag: Wie ist die Gewinngrenze zu ermitteln?
  • Pauschalierung der Einkommensteuer bei VIP-Logen
  • Pauschbeträge für Sachentnahmen 2024
  • Beteiligungsidentische Personengesellschaften: Buchwert-Übertragungen sind doch begünstigt
  • Darlehen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz: Teilerlass ist Arbeitslohn
  • Private Veräußerungsgeschäfte: Vier Urteile im Zusammenhang mit Erbfällen und Selbstnutzung
  • Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkassen: 150 EUR bleiben weiter „steuerfrei“
  • Doppelte Haushaltsführung: Mietzahlungen für Zweitwohnung durch den anderen Ehegatten dennoch abzugsfähig
  • Jahresabschluss: Anhebung der Schwellenwerte für die Bestimmung der Größenklassen
  • Meldepflichten digitaler Plattformbetreiber: Meldefrist bis 31.3.2024 verlängert
  • Vorfälligkeitsentschädigung als Werbungskosten: Diese Spielregeln sind einzuhalten!
  • Kinderbetreuungskosten getrennter Eltern: Nun ist das Bundesverfassungsgericht gefragt
  • Überlassung von Fahrradzubehör kann steuerfrei sein
  • Personengesellschaften mit Grundbesitz: Unsicherheiten bei der Grunderwerbsteuer sind beseitigt
  • Ab 2024 profitieren mehr Steuerpflichtige von der Arbeitnehmer-Sparzulage
  • Grundfreibetrag, Unterhaltshöchstbetrag und Kinderfreibetrag sollen erhöht werden
  • Grundsteuerbewertung: Neue Vorschriften erneut verfassungswidrig?
  • Offenlegung der Jahresabschlüsse 2022: Keine Ordnungsgeldverfahren vor dem 2.4.2024
  • Neue Umzugskostenpauschalen ab 1.3.2024
  • Sonderabschreibungen für Mietwohnungsneubau: Neuregelungen erstmals in der Steuererklärung 2023
  • Schulgeld: Beitrag an Schulförderverein kann zum Sonderausgabenabzug berechtigen
  • Die Bundesregierung muss sparen: Neue Einkommensgrenzen beim Elterngeld
  • Verbesserungen bei der Mitarbeiterkapitalbeteiligung
  • Keine Nachlassverbindlichkeiten: Anfallende Steuern bei rückwirkender Betriebsaufgabe durch Erben
  • Keine außergewöhnlichen Belastungen: Kosten für Privatschulbesuch eines hochbegabten Kindes
  • Steuerliche Erleichterungen wegen Sturmflut in Schleswig-Holstein
  • Wachstumschancengesetz vorerst gestoppt: Vermittlungsausschuss angerufen
  • Liebhaberei: Keine Steuerersparnis durch die Vermietung von Luxusimmobilien
  • Zuwendungsnießbrauch zugunsten minderjähriger Kinder muss kein Gestaltungsmissbrauch sein
  • Pauschale Betriebsausgaben: Verwaltung darf die Regeln weitgehend frei ausgestalten
  • Umsatzsteuerentlastung für die Gastronomie wird nicht verlängert
  • Neue Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2024
  • Neue Auslandsreisepauschalen für 2024